So erhalten Sie eine brauchbare Kreditkarte ohne/trotz negativer Schufa

Das Thema Kreditkarte ohne Schufa ist so eine Sache. Damit wird im Internet richtig viel Geld verdient. Wir machen es hier kurz: Über eine Prepaid-Kreditkarte werden Sie mit negativer Schufa nicht hinauskommen!
Aber: Um eine brauchbare Prepaid-Kreditkarte zu bekommen, mit der Sie auch im Laden bezahlen können oder auch eine Mietwagen-Kaution hinterlegen können, sollten Sie darauf achten, dass die Karte hochgeprägt ist. Hochgeprägt bedeutet, dass die Kreditkartennummer auf der Karte etwas "hochsteht". Viele Prepaid-Kreditkarten verfügen nicht über eine Hochprägung. Da machen dann so einige Lesegeräte in den Geschäften Probleme. Außerdem erkennt man dann auch sofort, dass es sich um eine Prepaidkarte handelt. Richtige Kreditkarten sind nämlich alle hochgeprägt.
Wichtig ist auch, dass nicht auf der Prepaid-Karte steht "For electronic use only". Dann können Sie die Karte nur im Internet für Einkäufe einsetzen.
Genug der Erklärungen.
Die BW-Bank bietet über den Anbieter Payback eine hochgeprägte Prepaid-Kreditkarte an, die auch in Läden, Tankstellen etc. eingesetzt werden kann. Richtig gut ist, dass die Karte im ersten Jahr kostenlos ist und dann in den weiteren Jahren ca. 20 Euro/Jahr kostet. Sie haben auch einen Online-Zugriff auf die Karte und können aufladen, Umsätze ansehen etc.
Auch die MediusCard wirbt mit diesen Funktionen. Ich kann und will über diese Karte gar nix schlechtes sagen, nur sind dort die Gebühren extrem hoch. Ist halt Geschmackssache. Aber die Karte der BW-Bank funktioniert bestens und ist sehr günstig bzw. im ersten Jahr kostenlos. Was will man mehr?