Ratenkauf ohne Schufa Prüfung - Erklärung

Ein Ratenkauf ohne Schufa Prüfung ist nur in bestimmten Ausnahmefällen möglich. Dies hat gleich mehrere Gründe. Jeder Versandhändler, jedes Autohaus oder jeder Onlineshop möchte sich vor einem Ratenkauf absichern, dass der betreffende Kunde auch über eine ausreichende Bonität verfügt, um die monatlichen Kreditraten regelmäßig zu zahlen. Bestehen hier berechtigte Zweifel, wird der Händler auch keine Ratenzahlung akzeptieren. Der Kunde müsste die Ware dann entweder in einem Betrag zahlen oder gänzlich auf den Kauf verzichten.

Alle Kunden, die ein Auto, eine Wohnungseinrichtung, einen Computer oder einen Fernseher in Raten abzahlen möchten, sollten sich darüber im Klaren sein, dass sie niemals einen direkten Finanzierungsvertrag mit dem Händler, sondern immer mit seiner Bank eingehen. Dies setzt voraus, dass sie die Konditionen der Bank akzeptieren. Nur dann, wenn es sich bei dieser Bank um eine ausländische Bank handelt, wird sie darauf verzichten, vom Kunden eine Schufaauskunft einzuholen. Diese Vorgehensweise hat jedoch nicht nur Vorteile, sondern durchaus auch einige Nachteile. Aufgrund der Tatsache, dass die Bonität des Kunden nicht in ausreichendem Maße beurteilt werden kann, besteht für den Händler und seine Bank natürlich auch ein höheres Risiko, welches sie sich dann gern mit einem höheren Sollzinssatz bezahlen lassen. Aufgrund dieser Tatsache empfiehlt es sich immer, bei einer schlechten Schufaauskunft auf eine Ratenzahlung zu verzichten und lieber etwas länger für den Kauf der Ware zu sparen.